Ägypten: Reisewarnung für Badeorte aktuell aufgehoben

Reisewarnung für Ägyptens Badeorte Hurghada, Scharm el Sheikh und Marsa Alam aktuell aufgehoben: Nachdem sich die Zustände in Ägypten in den Sommer-Monaten zunächst zugespitzt hatten, reagierte auch das Auswärtige Amt.

aegypten-reisewarnung-aktuell-badeorteZum ersten Mal sprach das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für das gesamte Land Ägypten aus. Die Reisewarnung bezog sich nicht nur lediglich auf die großen Städte des Landes, allen voran Kairo, sondern darüber hinaus auch auf die von Touristen so sehr beliebten Badeorte in der Region rund um das Rote Meer.

Die Konsequenzen für die Tourismusbranche waren fatal: Umsatzeinbrüche über 90% waren die bittere Folge, ganze Hotelketten mussten notgedrungen schließen, andere waren gezwungen die Preise um mehr als 80 Prozent zu reduzieren, um überhaupt noch Gäste zu verzeichnen.

Internationale Reisewarnungen belasten die Tourismusbranche in Ägypten enorm

Nun hat das Auswärtige Amt die Reisewarnung aufgehoben: Die Tourismus-Branche atmet auf und hofft auf Gewinnzuwächse in der kommenden Wintersaison, die am Roten Meer die beliebteste Reisezeit ist. Anfang Oktober wurde die Reisewarnung vom Auswärtigen gelockert: Ab sofort bezieht sie sich nur noch auf die großen Städte wie zum Beispiel Kairo. Aber auch die Saharagebiete, das Nildelta und Nordsinai sind wiederhin von der Reisewarnung betroffen und sollten von Touristen gemieden werden.

Reisewarnungen für die beliebten Baderegionen werden aufgehoben

Seit Beginn der ersten Reisewarnungen ist es in den beliebten Badeorten am Roten Meer zu keinem ernsthaften Zwischenfall gekommen, in den Touristen verwickelt gewesen wären. „Mit der Reisewarnung, die sich auf das gesamte ägyptische Land bezog, handelte es sich um eine generelle Vorsichtsmaßnahme, da die Entwicklung und die Ausbreitung der innenpolitischen Zustände zu diesem Zeitpunkt nicht absehbar waren“, erklärt der Sprecher eines renommierten deutschen Reiseveranstalters.

Touristen, die jetzt einen schönen Badeurlaub verbringen möchten und sich vornehmlich in den Hotelanlagen und an den Hotelstränden aufhalten möchte, müssen ohnehin nichts befürchten. Der Reiseveranstalter FTI will nun sogar mit einer Geld-zurück-Garantie und der Möglichkeit einer kostenlosen Stornierung bis kurz vor Reiseantritt das Ägyptengeschäft wieder ankurbeln und der Unsicherheit der Touristen bezüglich einer Ägyptenreise zuvorkommen.

Bild: Ägypten (c) cc/timokoo

Suchbegriffe:

Reiseportal
#